Tanzschule - was kann man dort lernen?

posted am: 29 November 2018

Eine Tanzschule ist, wie der Name schon besagt, dazu da, um Menschen das Tanzen beizubringen. Da das Tanzen im Allgemeinen jedoch sehr vielschichtig ist, gibt es zahlreiche unterschiedliche Tanzrichtungen, die im Folgenden kurz vorgestellt werden. 

Wird sich dazu entschieden, an einem Tanzkurs teilnehmen zu wollen, muss zuerst entschieden werden, ob es sich um einen Solo-, Paar- oder Gruppentanzkurs handeln soll. Je nach Tanzrichtung kann hier bereits eine Vielzahl an Angeboten entstehen.  Tanzkurse haben feste Start- und Endtermine, wodurch eine gewisse Regelmäßigkeit entsteht und die Integration in den Alltag gut erfolgen kann. Diese Kurse werden meist in Gruppen durchgeführt, wobei jede Person dennoch für sich selbst tanzt. In Tanzkursen können jegliche Solo-Tanzrichtungen wie auch Gruppentänze erlernt werden.  Besteht der Wunsch nach Paartänzen, so werden auch diese in Kursen angeboten. Oftmals wird hierbei das Angebot für Hochzeitskurse angenommen.  Im Allgemeinen kann jeder an einem Tanzkurs in einer Tanzschule teilnehmen. Die dort angebotenen Kurse werden in Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gestaffelt und zudem nach der ermessenen Schwierigkeit geordnet.  Anfängerkurse sind für Personen geeignet, die bisher keine Vorkenntnisse beim Tanzen erfahren haben. Die Tanzlehrer gehen davon aus, dass es bisher keine Erfahrungen gibt, sodass der Einstieg jederzeit ermöglicht werden kann.  Es gibt jedoch auch Tanzkurse für Fortgeschrittene, bei denen gewisse Vorkenntnisse mitgebracht werden sollten. Ein Anfängerunterricht wurde von den Teilnehmenden in den meisten Fällen bereits durchgeführt, sodass an einer weiterführenden Stelle begonnen werden kann. 

Besteht das Interesse an Gesellschaftstänzen, kann auch über das Erreichen von sogenannten Medaillenkursen entschieden werden. Die Teilnehmenden können dabei die Medaillenkurse Bronze, Silber, Gold, Goldstar und Supergoldstar erreichen und ihr Können unter Beweis stellen. Je nach Tanzschule wird individuell ausgewählt, welche Figuren und Choreografien für die Medaillen von Nöten sind. Zu trennen sind die Medaillenkurse jedoch vom richtigen Turniertanz - es handelt sich hierbei nicht um Turniere, sondern um das Erreichen persönlicher Ziele. 

Neben Tanzkursen, die mehrmals in der Woche stattfinden, gibt es jedoch auch das Tanzen für Hobbytänzer. Hierbei handelt es sich um meist einfache Tanzrichtungen, die ein Mal in der Woche in der Freizeit stattfinden. Dabei ist die Rede von fortlaufendem Unterricht, was heißt, dass ein Einstieg jederzeit möglich ist.  In seltenen Fällen werden auch Privatstunden angeboten, die meist in 45- oder 60-minütige Blöcke eingeteilt sind. Diese sind vor allem dann als praktisch anzusehen, wenn der Wunsch nach Privatsphäre besteht. Die Teilnehmenden zahlen hierbei einen festen Betrag und Termine können in den meisten Fällen individuell gelegt werden.  Es gibt eine große Vielzahl von unterschiedlichen Tanzkursen in Tanzschulen. Neben dem Tanzen selbst ist vor allem eines wichtig - der Spaß.

Teilen  

letzte Posts


Kategorien


Archiv